Titel
Logo

Herzlich Willkommen

WWS Aktuell


Besuchen Sie unsere Seiten Aktuelles und Termine sowie
Links mit Websiteempfehlungen gegen “Corona-Langeweile” und mit Infos über Corona

Unsere letzten Beiträge:


Informationen des Hessischen Kultusministeriums zum Schulstart im August 2020
(Stand: 30.06.2020)

Liebe Eltern,
das Hessische Kultusministerium informierte heute in einem Elternbrief, wie sich die Schulverwaltung die Organisation des neuen Schuljahres 2020/2021 vorstellt. Den Elternbrief finden Sie hier:


Nächster Öffnungsschritt für die Grundschulen ab 22.06.2020
(Stand: 10.06.2020)


Das Kultusministerium verkündete, dass ab Montag, 22.6.2020 wieder alle Grundschulkinder gleichzeitig in die Schule kommen können.

Hier finden Sie eine Übersicht über die neuen Regelungen ab dem 22.06.2020 für die hessischen Schulen:

Präsenzunterricht für alle Jahrgänge
Für alle Jahrgänge der Grundschule wird der tägliche Präsenzunterricht wiederaufgenommen. Der Unterrichtsvormittag deckt in der Regel vier Zeitstunden für die Klassen 1 und 2 sowie fünf Zeitstunden für die Klassen 3 und 4 ab.

konstant zusammengesetzte Klasse in bestehender Klassenstärke 
Der Unterricht findet mit der üblichen Klassenstärke statt. Jede Klasse bildet eine konstante Lerngruppe, die im unterrichtlichen Zusammenhang bestehen bleibt. Einzelne Gruppen oder Schülerinnen und Schüler können keinen anderen Lerngruppen oder Klassen zugeteilt werden. Im Unterricht wird es durch die konstante Gruppenbildung möglich, das Abstandsgebot im Sinne vorgegebener Mindestabstände aufzuheben. Gleichwohl sollten auch innerhalb dieser Gruppen direkter Körperkontakt vermieden und die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts eingehalten werden.

konstante Nutzung eines Raumes bzw. Nutzung anderer Orte
Jede Klasse nutzt einen fest zugewiesenen Raum – in der Regel wird dies der Klassenraum sein.

konstantes Personalteam in jeder Klasse
Für jede Klasse wird entweder ausschließlich der Einsatz der Klassenlehrkraft oder im Bedarfsfall eines festen Personalteams vorgesehen. Grundsätzlich ist das in einer Klasse tätige Personal ausschließlich in genau dieser Klasse einzusetzen. Nur in absolut nicht vermeidbaren Situationen kann davon abgewichen werden. Es sollen möglichst wenige Lehrerinnen und Lehrer in Kontakt mit unterschiedlichen Gruppen bzw. anderen Lehrkräften kommen.

Befreiungen von Schülerinnen und Schülern von der Unterrichtsteilnahmepflicht
Die Schulbesuchspflicht wird bis zu den Sommerferien ausgesetzt. Das bedeutet, dass Eltern selbst entscheiden können, ob ihr Kind am Präsenzunterricht teilnimmt oder ob es weiterhin zu Hause lernen soll. Hierzu müssen die Eltern der Schulleitung in schriftlicher Form erklären, dass eine Teilnahme am Unterricht in der Schule nicht erfolgen soll.

Die unterrichtsersetzende Lernsituation („Home-Schooling“) wird auch für Schülerinnen und Schüler, die aufgrund einer Vorerkrankung nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, fortgeführt, sowie für Kinder oder Klassen, für die aufgrund einer Infektion Quarantäne angeordnet wird.

keine Notbetreuung mehr ab dem 22.06.2020
Mit der Rückkehr zur Fünf-Tage-Woche an den Grundschulen entfällt für die Jahrgänge 1 bis 4 die Notfallbetreuung in den Schulen.

Pakt für den Nachmittag
Ab dem 22.06.2020 kann eine Betreuung nach Unterrichtsschluss für all die Kinder erfolgen, die bereits regulär für dieses Schuljahr für den Pakt für den Nachmittag angemeldet sind.

Planungsabfrage zur Nutzung des Betreuungsangebotes ab 22.06.2020
Bitte teilen Sie uns über den Abfragezettel schnellstmöglich mit, ob Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen werden.
Hier finden Sie die Planungsabfrage.

Bitte geben Sie diese beim Klassenleher / der Klassenlehrerin ab oder schicken Sie diese per E-Mail an: poststelle@g.korbachw.schulverwaltung.hessen.de

Informationen zur Nachmittagsbetreuung
Da die konstanten Gruppen, in denen am Vormittag unterrichtet wird, nicht aufrechterhalten werden können, gilt für die Betreuung im Rahmen des Pakts für den Nachmittag die allgemeine Regelung zum Mindestabstand von1,5 Metern und eine maximale Gruppengröße von 15 Kindern.

Mittagessen und AG-Angebot
Bis zu den Sommerferien wird es an der Westwallschule kein Mittagessen geben. Ebenso werden auch die AG-Angebote bis zu den Sommerferien nicht stattfinden!

Mit freundlichen Grüßen
Die Schulleitung


Anmeldung zur Notfallbetreuung (Stand: 18.05.2020)

Für Schülerinnen und Schüler wird weiterhin eine Notfallbetreuung angeboten. Auch wenn bei Ihnen ein berechtigter Anspruch vorliegt, müssen Sie Ihr Kind mit dem folgenden Formular zuerst zur Notfallbetreuung anmelden:

Das aktuelle Formular zur Anmeldung in der Notfallbetreuung finden Sie hier:

Bitte beachten Sie, dass das Formular von Ihnen und Ihrem Arbeitgeber vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Schule abgegeben werden muss (Sekretariat / Briefkasten /E-Mail). Ebenso bitten wir für den Fall, dass Notfallbetreuung benötigt wird darum, dass Sie sich umgehend, spätestens aber zwei Tage vor dem ersten Betreuungstag, per E-Mail an die Schulleitung: m.bangert@westwallschule.de


Informationen zur schrittweisen Wiederaufnahme des Schulbetriebs ab 18.05.2020

In einem Elternbrief werden Sie über die schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs ab dem 18.05.2020 informiert. Der Elternbrief wird per E-Mail durch die Klassenlehrerinnen / den Klassenlehrer zugestellt. Sie finden ihn auch hier zum Download:


Brief des hessischen Kultusministers an alle Eltern

Der Hessische Kultusminister, Herr Lorz, wendet sich mit einem Schreiben vom 14.05.2020 an alle Eltern. In diesem Schreiben wird über die nun anstehenden Schritte für die Wiederaufnahme des Schulbetriebs in Hessen ab der nächsten Woche informiert. Sie finden den Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums auch hier zum Download:


Informationen zu Corona-Hygieneregeln

Eine Übersicht zu den Corona-Hygieneregeln finden Sie hier:



Pressemitteilung zur weiteren Öffnung (Stand: 06.05.2020)

Das Hessische Kultusministerium hat sich in einer Pressemitteilung zur weiteren Öffnung der hessischen Schulen geäußert. Sobald wir nähere Informationen über die Rahmenbedingungen erhalten, informieren wir Sie.


Weiterhin kein Präsenzunterricht (Stand: 30.04.2020)

Auch in der Woche vom 4. Mai bis 8. Mai 2020 findet kein Präsenzunterricht in den hessischen Grundschulen statt. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer werden Ihren Kindern auch für die kommende Woche Arbeitsmaterialien in der gewohnten Form zur Verfügung stellen.

Näheres entnehmen Sie bitte der vom 4. Mai bis 10. Mai 2020 geltenden Fassung der zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus.


Offiziell: Keine Schulpflicht für Jahrgangsstufe 4 ab dem 27.04.2020
(Stand: 24.04.2020)

Die Schulpflicht von Schülerinnen und Schülern der 4. Jahrgangsstufe der Grundschulen in Hessen bleibt vorläufig weiter ausgesetzt.
Das hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof in einem heute bekannt gegebenen Beschluss (Aktenzeichen: 8 B 1097/20.N) entschieden. Daher kann der Unterricht in den genannten Jahrgangsstufen nicht wie vorgesehen am kommenden Montag, dem 27. April 2020, wieder aufgenommen werden.

Notfallbetreuung findet weiterhin statt
Die Durchführung der Notfallbetreuung für die Kinder von Eltern in so genannten system-relevanten Berufen an den betroffenen Schulen bleibt von der Entscheidung unberührt; sie findet also unverändert statt.


Informationen zu Lernmaterialien für die kommenden Wochen und voraussichtlichen Öffnung der Schule für die Viertklässler am 27.04.2020 Stand (17.04.2020, 12:30 Uhr)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!
Den Nachrichten des Kultusministeriums konnten Sie entnehmen, dass ab Montag 20.04.2020 bis einschließlich 30.04.2020 kein regulärer Unterricht für die Klassen 1, 2 und 3 stattfinden wird.

Ab Montag, den 27.04.2020 sollen die 4. Klassen wieder unterrichtet werden. Bis zum jetzigen Zeitpunkt liegen uns leider keine Informationen vor, in welchem Rahmen die Beschulung der Viertklässler stattfinden soll. Wir werden sie informieren, sobald es diesbezüglich offizielle Mitteilungen geben wird.

Regelung für Montag, 20.04.2020
Die jeweiligen Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen werden Ihrem Kind für die weitere Woche / für die weiteren beiden Wochen der unterrichtsfreien Zeit erneut Aufgaben und Materialien zur Verfügung stellen. Die Materialien werden Ihnen vom Klassenlehrer / der Klassenlehrerin als PDF- oder Word-Dokument per E-Mail zugesandt. Sie müssen diese bitte selber ausdrucken.
Sollten Sie keine Möglichkeit haben die Materialien auszudrucken, kommen Sie bitte alleine (ohne Kinder) zu den unten angegebenen Zeiten auf den Schulhof. Warten Sie dort, bis Sie in die Klasse Ihres Kindes gebeten werden.

Jahrgangsstufe 1:                  08:00 – 09:00 Uhr
Jahrgangsstufe 2:                  09:00 – 10:00 Uhr
Jahrgangsstufe 3:                  10:00 – 11:00 Uhr
Jahrgangsstufe 4                   11:00 – 12:00 Uhr

Ebenso ist die Schule ab 20.04.2020 täglich telefonisch von 08:00 – 12:00 Uhr zu erreichen.
Weiterhin bitten wir Sie darum, regelmäßig auf die Veröffentlichungen auf der Homepage zu schauen!

Mareike Bangert, Schulleiterin


Hotline Notbetreuung (Stand: 01.04.2020)


Für den Bereich des Staatlichen Schulamtes für den Schwalm-Eder-Kreis und den Landkreis Waldeck-Frankenberg ist eine zentrale Telefonnummer für Koordinationsfragen in der Notbetreuung über die Osterferien eingerichtet worden.
Sollten Sie spontan während der Ferien und über die Feiertage eine Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, so wenden Sie sich bitte umgehend, spätestens aber zwei Tage vor dem ersten Betreuungstag, per E-Mail an die Schule: poststelle@g.korbachw.schulverwaltung.hessen.de
oder an das Sekretariat 05631-3170.

Sollten Sie die Schulleitung der Westwallschule nicht erreichen, dann wenden Sie sich an:


Hotline Notbetreuung
des Staatlichen Schulamtes Fritzlar
Tel.: 0151 61870541


Erweiterte Notbetreuung auch an Wochenenden und Feiertagen
vom 4. April bis 19. April 2020 (Stand: 28. März 2020)


Bezüglich der Notbetreuung teilte das Land Hessen im Erlass vom 28.03.2020 mit, dass ab dem 4. April 2020 bis zum 19. April 2020 eine erweiterte Notbetreuung auch samstags und sonntags sowie an den Feiertagen eingerichtet wird. Diese kann in Anspruch genommen werden von Alleinerziehenden in der Gesundheitsfürsorge oder Rettung oder von Erziehungsberechtigten, von denen mindestens ein Elternteil in der Gesundheitsfürsorge oder Rettung und das andere Elternteil in einem weiteren Schlüsselberuf berufstätig ist und die Kinder die Infektionsschutzkriterien erfüllen, die auf dem Antragsformular erläutert werden.Falls Sie (auch kurzfristig) Ihr Kind für die erweiterte Notbetreuung anmelden möchten, nutzen Sie bitte folgendes Antragsformular:
https://www.westwallschule.de/files/HKM-Musterformular-Notbetreuung-an-den-Wochenenden-und-Feiertagen-1.pdf


Schulfähigkeitsuntersuchung am 30. und 31. März 2020


Die Schulfähigkeitsuntersuchungen müssen verschoben werden. Sobald neue Termine feststehen, werden wir Sie Ihnen mitteilen.


Schulfest am 18.06.2020


Das Schulfest am 18.06.2020 muss aufgrund der Corona-Krise verschoben werden. Sobald ein Erstatztermin feststeht, werden wir Sie informieren.


Klassenfahrenten, Tagesfahrten, Exkursionen im Schuljahr 2019/2020


Alle für das Schuljahr 2019/2020 noch geplanten Klassenfahrten, Tagesfahrten, Exkursionen und außerschulischen Veranstaltungen können aufgrund der Corona-Krise nicht stattfinden.


Neue Informationen zur Notbetreuung (Stand 22.03.2020, 09:30 Uhr)

Die Hessische Landesregierung hat am Wochenende weitere Schritte im Kampf gegen das Corona-Virus veranlasst.

Es ist ab sofort ausreichend, wenn nur ein Elternteil bspw. als Einsatzkraft bei Polizei oder Feuerwehr bzw. im Gesundheitswesen oder im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeitet.

Siehe Absatz (2) https://www.hessen.de/sites/default/files/media/anpassungsverordnung_20.3.pdf

Liegt bei Ihnen ein berechtigter Betreuungsanspruch vor, dann melden Sie Ihr Kind frühzeitig über eine Nachricht bei den Klassenlehrern,  per E-Mail info@westwallschule.de oder im Sekretariat unter 05631/3170 in der Notbetreuung an, damit unsere Schule alle organisatorischen Dinge planen kann.

Auch wenn bei Ihnen ein berechtigter Betreuungsanspruch vorliegt, müssen Sie Ihr Kind zuerst in unserer Notbetreuung anmelden. Dafür muss die neue Anmeldunghttps://www.westwallschule.de/files/Anmeldung-Notfall-Betreuung-Corona-Stand-22.03.2020.pdf von Ihnen und Ihrem Arbeitgeber vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Schule (Sekretariat / Briefkasten / E-Mail) abgegeben werden.

Ich weise ausdrücklich daraufhin, dass Ihr Kind erst an der Notbetreuung teilnehmen kann, wenn die Bescheinigung vorliegt.

Mareike Bangert, Schulleiterin


Ergänzende Informationen zur Notbetreuung (14.03.2020, 14:30 Uhr)


Ergänzend zu den unten stehenden Informationen teilen wir Ihnen mit, dass die Notbetreuung nur in Anspruch genommen werden kann, wenn beide Erziehungsberechtigten des Kindes oder der/ die allein Erziehungsberechtigte zu den unter Kultusministerium genannten Personengruppen gehören.
Siehe auch Absatz (2) unter §2 der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 13. März 2020.


Informationen zur Schulschließung (14.03.2020, 09:30 Uhr)


Den Nachrichten des Kultusministeriums am gestrigen Tag konnten Sie entnehmen, dass ab Montag 16.03.2020 bis zu den Osterferien kein regulärer Unterricht mehr stattfinden wird. Der reguläre Unterricht soll wieder ab Montag, 20.04.2020 stattfinden.


Regelung für Montag, 16.03.2020

Die Schülerinnen und Schüler haben am Montag, 16.03.2020 keine Anwesenheitspflicht mehr. Die jeweiligen Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen werden Ihrem Kind für die drei Wochen unterrichtsfreie Zeit Aufgaben und Materialien zur Verfügung stellen. Dazu werden eventuell die Schulbücher und Schulhefte usw. benötigt.

In der Zeit von 08:30 Uhr bis 10:00 Uhr werden die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen in den Klassenzimmern sein. In diesem Zeitraum besteht Gelegenheit, Unterrichtsmaterialien, Arbeitsmaterialien und persönliche Gegenstände aus der Schule zu holen und sich über Möglichkeiten des eigenen, selbstgesteuerten Lernens zu informieren.

Bitte beachten Sie, dass die Abholung der Materialien durch Eltern und nur im Notfall durch die Schülerinnen und Schüler erfolgen soll.

Es ist auch möglich, dass Ihnen die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen per E-Mail Unterrichtsmaterialien zuschicken werden. Teilen Sie bitte deshalb Ihrem Klassenelternbeiratsvorsitzenden eine aktuelle E-Mail-Adresse mit, damit die Klassenelternbeiräte einen E-Mail-Verteiler anlegen können.

Notfallbetreuung

Für Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 1 bis einschließlich 6 wird eine Notbetreuung in kleinen Gruppen von 08:00 bis 13:10 Uhr eingerichtet. Die Notbetreuung dient ausschließlich dazu, die Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind. Eine detaillierte Übersicht der Berufsgruppen finden Sie unter: 

kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/anlage.pdf

Falls Sie zu einer der sogenannten kritischen Berufsgruppen zählen und eine Notfallbetreuung benötigen, informieren Sie bitte umgehend den Klassenlehrer / die Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Sollten Sie eine Notfallbetreuung in einem anderen als dem o.g. zeitlichen Rahmen benötigen, bitten wir Sie, dies am Montag dem Sekretariat unserer Schule (05631/3170) mitzuteilen, damit ggf. Lösungen gefunden werden können.

Mittagessenbestellung bei Web-Menü

Bis zu den Osterferien wird es keine Mittagessenlieferung der Firma Gassner in unsere Schule geben. Bitte bestellen Sie, falls noch nicht geschehen, das Mittagessen für die kommenden Wochen ab.

Dienst-E-Mail-Adressen

Für die Dauer der Aussetzung des Schulbetriebs erreichen Sie die Kolleginnen und Kollegen über deren Dienstadressen.

Mit freundlichen Grüßen
Mareike Bangert

Unser Credo


kind lernen

Wahre Erziehung bedeutet zu lernen,
wie man denkt, nicht was man denkt.

Krishnamurti

Betreuende Grundschule


Die WWS nimmt an dem „Pakt für den Nachmittag“ teil und bietet damit an fünf Tagen der Woche (Montag bis Freitag) ein freiwilliges verlässliches Betreuungsangebot an. Weitere Informationen

Nach oben